Nintendo Switch setzt weiter auf Crossplay

Gespräche mit Publishern & Entwicklern

Michael Sosinka

Nintendo ist weiterhin darum bemüht, Crossplay auf die Switch zu bringen. Nach "Fortnite", "Minecraft" und "Rocket League" geht es also weiter.

Nachdem Spiele wie "Fortnite", "Minecraft" und "Rocket League" auf der Switch das Crossplay unterstützen, bemüht sich Nintendo auch weiterhin um dieses Feature. Die Chancen stehen also ziemlich gut, dass wir in Zukunft noch mehr Crossplay-Spiele auf der Switch sehen werden.

Der Nintendo-Präsident Tatsumi Kimishima sagte auf einem Investoren-Meeting: "Crossplay entsteht im Wesentlichen aus Gesprächen zwischen Publishern und Plattformbetreibern. Wir sind geneigt, alles in unserer Macht stehende zu tun, um Publishern dabei zu helfen, Crossplay zu integrieren, wenn sie dies wünschen. Auch die anderen Beteiligten haben ein Mitspracherecht, ob wir dieses Ergebnis erreichen können oder nicht, also werden wir es weiter mit ihnen diskutieren."