Nintendo hat keine Pläne für weiteres Switch-Modell

Bessere Gewinnspanne bei OLED-Version dementiert

Wenn es nach Nintendo geht, dann gibt es derzeit keine Pläne nach der OLED-Version ein weiteres Switch-Modell auf den Markt zu bringen.

Screenshot

Nintendo hat bestätigt, dass es derzeit keine Pläne hat, ein weiteres neues Switch-Modell auf den Markt zu bringen. Demnach sollte in nächster Zeit nicht mit einer Pro-Version gerechnet werden. Zudem wird die verbesserte Gewinnspanne bei der OLED-Switch dementiert. Bloomberg hat zuvor berichtet, dass die Upgrades der Switch OLED zirka 10 US-Dolllar an Mehrkosten für Nintendo bedeuten würden (pro Einheit). Allerdings wurde der Preis in den USA von 300 auf 350 Dollar erhöht. Nintendo hat jedoch nicht verraten, wie hoch die zusätzlichen Kosten sind.

"In einem Nachrichtenbericht vom 15. Juli 2021 wurde behauptet, dass die Gewinnspanne der Nintendo Switch (OLED-Modell) im Vergleich zur Nintendo Switch steigen würde. Um ein korrektes Verständnis bei unseren Investoren und Kunden zu gewährleisten, möchten wir klarstellen, dass die Behauptung falsch ist," so Nintendo. "Wir möchten außerdem klarstellen, dass wir gerade erst angekündigt haben, dass das Nintendo Switch OLED-Modell im Oktober 2021 auf den Markt kommen wird, und dass wir zu diesem Zeitpunkt keine Pläne für die Einführung eines anderen Modells haben."

Die neue Nintendo-Konsole und Nachfolgerin der Nintendo Wii U. Offiziell angekündigt am 20. Oktober 2016.

Michael Sosinka News