Setzt Nintendo NX auf Cartridges?

Bericht aus Japan mit neuem Gerücht

Ein Bericht aus Japan heizt wieder die Gerüchteküche rund um Nintendo NX an. Wird die neue Konsole auf Cartridges als Speichermedium setzen?

Screenshot

Nintendo könnte bei der neuen NX-Konsole statt auf optische Datenträger (Blu-Ray oder DVD) auf Cartridges setzen. Der N64 war die letzte Heimkonsole von Nintendo, die mit Spielen auf Cartridges gefüttert wurde. Die japanische Seite Money-Link berichtet, dass der Chip-Hersteller Macronix einen Umsatzanstieg in dem Zeitraum erwartet, in dem auch die NX-Konsole erscheinen wird. Dabei wird ein Deal mit Nintendo erwähnt.

Macronix entwickelt schon seit langer Zeit ROM-Chips für Nintendo. Derzeit werden die Chips in den Cartridges für den 3DS verwendet. Der Umsatzanstieg könnte damit zusammenhängen, dass NX ebenfalls Cartridges nutzen wird. Wie es in dem Bericht heißt, hat Macronix kürzlich damit begonnen, eine neue Linie von 32nm-Chips zu testen. Im 3DS werden 75nm-Chips verwendet, weswegen durchaus die Vermutung entstehen kann, dass das Ganze etwas mit Nintendo NX zu tun haben muss, vor allem weil das Cartridge-Gerücht nicht zum ersten Mal auftaucht.

Die neue Nintendo-Konsole und Nachfolgerin der Nintendo Wii U.

News Michael Sosinka