3DS stiehlt Microsoft die Show

Handheld erfolgreichstes Gaming-System im Juli 2016 in den USA

Es passiert selten, dass die Xbox One in den USA vor der PlayStation 4 landet. Das ist im Juli 2016 geschehen. Der wahre Sieger ist jedoch der 3DS.

Screenshot

In der letzten Woche haben wir darüber berichtet, dass sich die Xbox One im Juli 2016 besser verkauft hat als die PlayStation 4, zumindest in den USA. Allerdings gibt es jetzt eine kleine Wendung, denn damit war Microsofts Konsole im letzten Monat nicht das erfolgreichste Gaming-Gerät.

"Pokémon GO" hat eigentlich nicht viel mit dem 3DS zu tun, aber der Hype rund um die kleinen Monster hat die US-Verkaufszahlen des Handhelds nach oben schnellen lassen. Laut Nintendo hat sich der 3DS um satte 80 Prozent gesteigert (im Vergleich zum Vorjahreszeitraum). Das bedeutet in den USA die Spitze der Hardware-Charts.

"Monster Hunter Generations" war im Juli 2016 zudem das erfolgreichste Spiel. Dennoch haben Spiele wie "Pokémon X" und "Pokémon Y" (+200%) sowie "Pokémon Rubin" und "Pokémon Saphir" (+80%) kräftig zugelegt. Wenn "Pokémon Sonne" und "Pokémon Mond" erscheinen, dürfte es für den 3DS nochmals aufwärts gehen.

Der Nintendo 3D ist Nintendos aktuelle Handheld-Konsole.

News Michael Sosinka