Nintendo 3DS

Handheld mitsamt Porno-Bilder verkauft

In den USA ist bekanntlich vieles möglich ... auch der Wiederverkauf eines Handhelds als "neu", obwohl dieser bereits vorab von einem Käufer zurückgegeben wurde.

ScreenshotTom Wayhew schlenderte am 23. Dezember 2013 in den Walmart in Virginia und kaufte seinem achtjährigen Sohn einen Nintendo 3DS. Hübsch verpackt unter dem Weihnachtsbaum lag er da, der neue Handheld von Nintendo.

Der junge Nachwuchs-Zocker freute sich sehr über sein Geschenk und schoss sogleich ein paar Fotos von der Familie. Im Speicher des neuen Nintendo 3DS waren anschließend jedoch nicht nur Oma, Opa, Tante, Onkel und Co. zu sehen, sondern vor allem zwölf Porno-Bilder, die von Anfang Dezember 2013 stammen.

Vermutlich hat ein weiterer Käufer den 3DS gekauft und anschließend zurückgegeben. Walmart deklarierte diesen Gegenstand jedoch nicht als gebraucht, sondern verkaufte den Nintendo 3DS ganz einfach als neu weiter. Bereits letztes Jahr gab es einen ähnlichen Fall, jedoch ging es damals um einen gebrauchten Gegenstand, bei dem derartige Dinge passieren können. Walmart selbst hat sich noch nicht zu diesem Fall geäußert.

Der Nintendo 3D ist Nintendos aktuelle Handheld-Konsole.

News Sharlet