Konzertmitschnitte mit der Nintendo 3DS

Anamanaguchi kommentiert den Trend

Karl Wojciechowski

Die Nintendo 3DS ist mittlerweile technisch in die Jahre gekommen. In Zeiten, in denen Handys Fotos mit erstaunlicher Auflösung aufnehmen können, scheinen die Kameras der alten Handheld-Konsole veraltet. Dies hindert Konzertgänger jedoch nicht daran, ihre Lieblingsband auf diese Weise aufzunehmen. Dieser in den letzten Monaten aufgekommene Trend wurde von zahlreichen Nutzern auf Twitter festgehalten:

High quality 3DS footage from tonight's @anamanaguchi concert pic.twitter.com/xcfFaYc2X6

— Twin Fantasy (Halpin to Halpin) (@biggiehalps) October 25, 2021

shout out to whoever was recording porter robinson on a 3DS tonight pic.twitter.com/O3Yq7j7mP0

— nath :) (@ThisIsntNath) April 23, 2022

ok so who was recording the Minneapolis 100gecs concert on their 3ds pic.twitter.com/m0EksxmFG1

— weird and smelly (@kiiroi_jacket) October 20, 2021

Mit einer maximalen Auflösung von 640×480 Pixel haben die Aufnahmen trotz schlechter Qualität allerdings einen gewissen Charm. Angesprochen auf diesen Trend, teilt auch die Band Anamanaguchi, welche die Musik zu"Scott Pilgrim Vs. The World: The Game" produzierte, diese Meinung. Zu dem Thema kommentiert die Band:

“Yeaa it’s sick. Been happening at our shows for a while now but definitely seeing it more and more. Honestly it’s always way more hype footage than the like iPhone 15 front row super stable full set in 4K HD footage lol. Love 20 seconds of bassboosted deep fried totally shredded DS audio. The audio gets so wrecked, it always takes us a second to figure out what song of ours it is loll but it sounds and looks so good.”

Anamanaguchi

if you take footage of us live with a Nintendo 3DS, you are legally obligated to send us the footage. maximum penalty will be pursued for those who refuse to comply.

— Anamanaguchi (@anamanaguchi) May 2, 2022