Netflix kauft sich Game-Entwickler

Oxenfree-Studio nun beim Streamingdienst

Netflix möchte offenbar grösser ins Gamingbusiness einsteigen. So hat sich der Streamingdienst die Entwicklerfirma Night School Studio einverleibt, die von ehemaligen Telltale-Mitarbeitern gegründet wurde und bisher das Adventure "Oxenfree" veröffentlicht habt.

Sean Krankel, Mitgründer der Night School Studio, spricht von einer "natürlichen" Kombination, weil Netflix bekannt dafür sei, verschiedenen Geschichtenerzähler zu unterstützen. Ob Netflix das neue Studio für Lizenzspiele seiner TV-Serien nutzt, ist noch unbekannt.

Klar ist dafür, dass weiterhin an "Oxenfree II: Lost Signals" gearbeitet wird. Der Nachfolger zum Horror-Adventure soll im nächsten Jahr für PC, PS4/5 und Switch erscheinen.

Martin Steiner News