Netflix will bald auch Mobile-Games bieten

Erweitertes Angebot soll den Preis nicht erhöhen

In einem Bericht an seine Aktionäre bestätigt Netflix die Gerüchte, dass die Streaming-Plattform in Richtung Gaming expandiert. Man wolle in Zukunft weiter an interaktiven Erfahrungen arbeiten, sagt Netflix gegenüber seinen Geldgebern. Vergangene Projekte wie "Black Mirror: Bandersnatch" oder das Spiel zu "Stranger Things" erwiesen sich als durchaus erfolgreich.

Screenshot

Netflix erklärt, dass man aktuell noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase sei, man aber Gaming als weitere Kategorie der Unterhaltung auf Netflix sehe. Man wolle eigene Spiele entwickeln, ähnlich wie Netflix bereits Geld in eigene Filme, Serien und Dokumentationen steckt. Dabei ist man aktuell jedoch auf Handy-Spiele konzentriert, schliesst aber nicht aus, das Angebot auf weitere Plattformen auszuweiten. Netflix sieht es als essentielle Strategie, sein Portfolio auszuweiten, da es immer mehr Konkurrenzprodukte gibt, von denen man sich abheben muss.

Joel Kogler News