Lieferprobleme bei der Nintendo Classic Mini

Zu hohe Nachfrage

Die Nachfrage nach der Mini-Version der ersten Nintendo-Konsole soll bereits so enorm sein, dass Nintendo mit Lieferproblemen rechnet.

Screenshot

Am 11. November 2016 plant Nintendo mit der Nintendo Classic Mini das Retro-Spielerlebnis der 80er zurückzubringen, nämlich als Mini-Nachbildung der beliebten TV-Konsole, vorinstalliert mit 30 Klassikern, die die Konsole prägten. Offensichtlich sehnen sich bereits so viele Fans nach der vergangenen Zeit, dass der Hersteller nun mit Lieferproblemen zu rechnen hat.

Erste Händler warnen nun bereits die Kunden, dass es zu Lieferengpässen kommen mag und die Fertigungskapazitäten von Nintendo wohl nicht ausreichen würden, um alle Vorbestellungen zu bedienen. Die vollständige Auslieferung bis Weihnachten wäre nicht einmal garantiert. Bei Online-Riesen Amazon ist die Mini-Konsole ebenfalls ausverkauft. Auch bei unserem Partner World of Games ist das Gerät derzeit nicht bestellbar.

Das Nintendo Classic Mini: Nintendo Entertainment System erscheint zusammen mit einem Nintendo Classic Mini: NES-Controller, einem HDMI-Kabel und einem USB-Kabel zur Stromversorgung. Für den Betrieb an einer Steckdose wird ein separat erhältliches, handelsübliches Steckernetzteil als Ergänzung für das USB-Kabel benötigt. Egal, ob man vergangene Abenteuer neu erleben will oder zum ersten Mal in die NES-Welt eintaucht, die fantastische Sammlung von 30 NES-Klassikern, hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

News Richard Nold