Musikspiele

Das Genre bricht ein

Vor allem mit der Erfindung von "Guitar Hero" hatte das marode Musikspiel-Genre einen enormen Schub erhalten. Nun sind die Umsatzzahlen erneut rückgängig. Dies fand das Magazin Gamasutra heraus.

Die Zahl der Neuveröffentlichungen von Musikspielen war auch in diesem Jahr wieder hoch - trotzdem sind die Zahlen für den Musik-Markt rückgängig.

Vor zwei Jahren, also 2008, wurden noch 1.6 Milliarden umgesetzt. Letztes Jahr waren es nur noch 870 Millionen und für dieses Jahr werden 400 Millionen Umsatz prognostiziert.

Die bisherigen Musikveröffentlichungen waren zwar nicht schlecht, vor allem "Rock Band 3" konnte unseren Tester begeistern, wie man hier lesen kann.
Trotzdem sind die bisherigen Verkäufe aller Spiele hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Beispielsweise Viacom sucht bereits einen Käufer für die Helden von Harmonix.

Das Genre hat in den letzten Jahren immerhin 75% Umsatzrückgänge. Das ist enorm und das Genre somit beinahe bedeutungslos. Wo liegt die Zukunft der Musikspiele? In DLCs? In der Bewegungssteuerung?

Ziel ist es Musikstücke etc. nach Vorgaben auf dem Bildschirm nachzu-spielen bzw. -singen.

News NULL