Call of Duty: Modern Warfare Remastered bleibt Original treu

Gehen Infinite Warfare die Spieler verloren?

Hat Activision eigentlich die Sorge, dass "Call of Duty: Modern Warfare Remastered" dem neuen Call of Duty: Infinite Warfare" die Spiel wegnehmen könnte?

Screenshot

Vor wenigen Tagen wurde "Call of Duty: Modern Warfare Remastered" für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 angekündigt. Das Shooter-Remake wird einigen Versionen von "Call of Duty: Infinite Warfare" beiliegen. Allerdings nehmen die Spieler "Call of Duty: Modern Warfare Remastered" momentan besser auf als "Call of Duty: Infinite Warfare", so zumindest der subjektive Eindruck aus dem Internet.

Der Ankündigungs-Trailer von "Call of Duty: Infinite Warfare" hat auf YouTube zum Beispiel mehr Daumen nach unten als nach oben bekommen, und zwar deutlich. Das ist keinem vorherigen Ableger geschehen. Rob Kostich, der bei Activision für die "Call of Duty"-Marke verantwortlich ist, hat allerdings keine Sorge, dass "Call of Duty: Modern Warfare Remastered" die Spieler von "Call of Duty: Infinite Warfare" weglocken wird, vor allem was den Multiplayer-Modus betrifft.

Die beiden Spiele schlagen laut Rob Kostich in zwei unterschiedliche Kerben ein. "Call of Duty: Modern Warfare Remastered" setzt auf Nostalgie, aber es gibt auch viele coole und neue Dinge in "Call of Duty: Infinite Warfare". Am Gameplay der Remaster-Version werden übrigens keine großen Änderungen vorgenommen, was für den Multiplayer und die Kampagne gilt. Man bleibt dem Original treu. Die Grafik soll aber deutlich aufgehübscht werden.

Wie werden jedenfalls sehen, welcher Multiplayer-Modus beliebter ausfallen wird. "Call of Duty: Infinite Warfare" wird zusammen mit "Call of Duty: Modern Warfare Remastered" am 4. November 2016 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen. "Call of Duty: Modern Warfare Remastered" wird allerdings nicht einzeln erhältlich sein.

News Michael Sosinka