Minecraft bekommt PSVR-Unterstützung

Kostenloses Update im September

Die Mojang Studios und Microsoft werden für "Minecraft" auf der PlayStation 4 ein kostenloses PSVR-Update veröffentlichen.

Screenshot

Die Mojang Studios, die zu Microsoft gehören, haben angekündigt, dass im September 2020 ein kostenloses Update für "Minecraft" veröffentlicht wird, das eine Unterstützung von PlayStation VR integriert. "Minecraft" wird auf der PlayStation 4 also in der virtuelle Realität spielbar sein. Der Executive-Producer Roger Carpenter dazu: "Die Unterstützung von PSVR war schon ein geplantes PS4-Feature, seitdem wir von Sony grünes Licht bekommen hatten, ein plattformübergreifendes Spiel und die Bedrock-Version für die PlayStation 4 zu entwickeln. Die Frage war also nie ob, sondern wann."

"Sobald wir den letzten Feinschliff vorgenommen haben, wird die PSVR-Unterstützung über einen Patch für das Hauptspiel der Minecraft-Serie zur Verfügung stehen. Jeder, der Minecraft bereits auf der PlayStation 4 hat, erhält diesen Patch automatisch. Ladet euch den Patch herunter, um die neue Minecraft VR-Funktion zu verwenden," so Roger Carpenter weiter. "Es ist immer noch Minecraft, aber als unvergleichliche VR-Erfahrung. Es handelt sich um genau das Minecraft, das ihr jeden Tag, jede Woche, jeden Monat, jedes Jahr auf der PlayStation 4 spielen könnt. Daran ändert sich nichts. Die volle Dröhnung Minecraft - garantiert!"

"Es gibt eine Reihe neuer Einstellungen und Anleitungen, damit ihr das VR-Erlebnis an eure Bedürfnisse anpassen könnt. Es gibt zudem zwei Hauptmöglichkeiten, um das Spiel in VR zu spielen: den Intensiv- und den Wohnzimmer-Modus. Wir finden beide echt cool, aber das müsst ihr für euch entscheiden. Genau wie beim Hauptspiel könnt ihr mit dem DualShock 4-Controller Gebäude und Vorrichten bauen und in den Kampf ziehen, nur mit dem Unterschied, dass ihr dabei vollends in die Minecraft-Welt eintaucht. Ich garantiere euch, dass ihr irgendwann eins mit dem Spiel sein werdet," heißt es.

Michael Sosinka News