Ubisoft stellt Might & Magic Showdown ein

Steam-Early-Access als Endstation

Michael Sosinka

Ubisoft hat mit "Might & Magic Showdown" einen dicken Flop gelandet. Nach einem halben Jahr im Steam-Early-Access wird das Spiel eingestellt.

Mit "Might & Magic Showdown" wollte Ubisoft ein neues, taktisches Spieler-gegen-Spieler-Kampferlebnis etablieren, das im umfangreichen RPG-Fantasy-Universum von "Might & Magic" stattfindet. Das hat leider nicht geklappt. Der Titel wurde im Januar 2017 über den Steam-Early-Access gestartet und schon am 31. Juli 2017 werden die Server heruntergefahren.

Damit stellt "Might & Magic Showdown" ein sehr kurzlebiges Projekt dar. Ubisoft nannte keinen Grund dafür, aber das taktische PvP-Arena-Kampfspiel wurde nur sehr wenig genutzt. Abgesehen vom Release waren in den besten Zeiten nie mehr als 80 Spieler gleichzeitig online. Zuletzt waren die Server fast wie leer gefegt.