Xbox User berichten von zahlreichen Fehlern

Probleme dauern an

Das Wochenende war für zahlreiche Xbox-User frustrierend. Seit Freitag häufen sich nämlich die Berichte darüber, dass die eigenen Spiele in der Bibliothek nicht gestartet werden können, einschliesslich reine Singleplayer-Spiele im Offline-Modus. Auch hat es Probleme mit Cloud-Gaming, Online-Services sowie dem Shop gegeben. Nur physische Kopien scheinen nicht betroffen zu sein.

Sowohl der offizielle Xbox Support Twitter-Account als auch die Xbox Support Website berichteten, dass die Probleme behoben seien. Allerdings widersprachen dem Nutzer aus zahlreichen europäischen Staaten und Nordamerika. Die Vorfälle werfen schlechtes Licht auf die DRM-Regelung, unter der beim Starten eines Spieles eine Internetverbindung notwendig ist, sodass die Lizenz geprüft werden kann.

Einzelne Nutzer konnten eine Lösung für die Fehler finden, wie beispielsweise im folgenden Tweet zu sehen.

Microsoft ist weltweit einer der führenden Hersteller von Betriebssystemen und Spielekonsolen inkl. dazugehöriger Hard- und Software.

Karl Wojciechowski News