Microsoft respektiert PS5-Exklusivität von Deathloop & Ghostwire Tokyo

Plattformauswahl wird bei zukünftigen Spielen von Fall zu Fall entschieden

Trotz der Übernahme von ZeniMax Media zieht Microsoft in Betracht, Bethesda-Spiele auch ausserhalb von PC und Xbox zu veröffentlichen. Das könnte für Switch und PS5 gelten.

Screenshot

Nach der Übernahme von ZeniMax Media durch Microsoft blieben viele Fragen offen, die jetzt nach und nach geklärt werden, teilweise auch ziemlich vage. Fest steht aber, dass der Xbox-Chef Phil Spencer gegenüber Bloomberg bestätigt hat, dass man die PS5-Zeitexklusivität von "Deathloop" und "Ghostwire Tokyo" respektieren wird. Microsoft wird also nichts unternehmen, um irgendwie aus diesem Vertrag herauszukommen.

Zukünftige Bethesda-Spiele werden logischerweise auf dem PC und Xbox-Plattformen veröffentlicht, doch wie Bloomberg von Microsoft erfahren hat, wird im Hinblick auf andere Plattformen von Fall zu Fall entschieden. Stellt sich nur die Frage, ob Microsoft Mega-Blockbuster wie "Starfield" und "The Elder Scrolls 6" tatsächlich für die PlayStation 5 veröffentlichen wird. Es ist wohl wahrscheinlicher, dass es um kleinere Spiele gehen wird, die dann beispielsweise auf die Nintendo Switch gebracht werden, wie es schon jetzt der Fall ist.

Microsoft ist weltweit einer der führenden Hersteller von Betriebssystemen und Spielekonsolen inkl. dazugehöriger Hard- und Software.

Michael Sosinka News