Microsofts Reaktion auf Google Stadia

E-Mail von Phil Spencer

Microsofts Xbox-Chef Phil Spencer ist auf die Ankündigung von Google Stadia eingegangen, allerdings nur intern gegenüber seinen Mitarbeitern.

Screenshot

Der Seite "Thurrott" wurde von einer Quelle eine E-Mail zugespielt, in der der Xbox-Chef Phil Spencer auf die Enthüllung von Google Stadia reagiert. Wie wir wissen, hat Microsoft mit xCloud ein Konkurrenzprodukt in der Mache. Das Ganze ist nicht offiziell und deswegen als Gerücht einzustufen. In der E-Mail heisst es: "Wir haben gerade die Google-Ankündigung von Stadia als Team hier auf der GDC gesehen. Ihre Ankündigung bestätigt den Weg, den wir vor zwei Jahren eingeschlagen haben."

Phil Spencer ergänzt: "Heute haben wir gesehen, wie ein grosser Technologiekonkurrent in den Gaming-Markt eingetreten ist und die notwendigen Voraussetzungen für den Erfolg als Content, Community und Cloud geschaffen hat. Es gab keine grossen Überraschungen in ihrer Ankündigung, obwohl ich von der Nutzung von YouTube, dem Einsatz vom Google Assistant und dem neuen WiFi-Controller beeindruckt war."

"Aber ich möchte auf uns zurückkommen, wir haben wirklich gute Arbeit geleistet, um uns an die Position zu bringen, an der wir im Wettbewerb um zwei Milliarden Spieler auf der ganzen Welt stehen. Google hatte heute einen grosse Auftritt und wir haben ein paar Monate bis zur E3, dann werden wir gross auftreten. Wir müssen flexibel bleiben und weiterhin unsere Kunden in den Mittelpunkt stellen. Wir haben den Inhalt, die Community, das Cloud-Team und die Strategie. Wie ich schon länger sage, dreht sich alles um die Umsetzung. Das gilt heute noch mehr," so die abschliessenden Worte.

Michael Sosinka News