Microsoft

Windows 7 bereits 2010

Es ist ein strenger Zeitplan, den sich Microsoft da selbst auferlegt hat. Bereits Anfang 2010 will man bereits den Nachfolger von Windows Vista, derzeit nur als Windows 7 bekannt, auf den Markt bringen und die Fehler von Vista dabei nicht wiederholen.

Vista hat derzeit nicht den allerbesten Ruf. Insbesondere die sehr hohen Hardware-Anforderungen zum Betrieb des Basis-Betriebssystems stoßen vielen PC-Usern negativ auf. Gerade erst hat sogar Microsoft Partner Intel bekannt gegeben, dass man nicht auf Vista wechseln möchte und auch in Bezug auf die immer mehr verbreiteten Netbooks, wie z.B. der Asus Eee PC auf denen Vista gar nicht erst vernünftiv lauffähig ist steigern die Beliebtheit des eigentlich überholten Windows XP immer mehr.

Mit Windows 7 möchte Microsoft diesen Fehler wieder gutmachen und ein kleineres, skalierbares Betriebssystem auf den Markt bringen, dass sich aus einzelnen Modulen zusammen setzen soll. Wir sind gespannt ob der Redmonter Konzern schaffe diese beiden Ziele unter einen Hut zu bringen.

Microsoft ist weltweit einer der führenden Hersteller von Betriebssystemen und Spielekonsolen inkl. dazugehöriger Hard- und Software.

News Björn