Microsoft

Patcher: Zukunft ohne Konsolen in Arbeit

Der berühmt-berüchtige Analyst und Branchenkenner Michael Pachter hat sich mal wieder zu Wort gemeldet: Laut ihm bereitet sich auch Microsoft auf eine Konsole ohne Zukunft vor, wie er während der GamesBeat Conference in San Francisco erläuterte.

Screenshot

"Ich glaube, Konsolen werden verschwinden, denn du hast eine Konsole gebraucht, weil du Mikroprozessoren nicht anders mit deinem Fernseher verbinden konntest. Jetzt, mit einem Chromecast-Stick oder einer Roku-Box kannst du das. Warum kaufen wir dann Konsolen? Ich meine, dein Telefon wird in zwei Generationen genug Power haben jedes Spiel darzustellen. Und, deshalb, warum kaufen wir Konsolen? Ich glaube Microsoft weiß das“, so Pachter. Genau aus diesem Grund legt Microsoft angeblich immer mehr den Fokus von der Xbox hin zum PC und mobilen Endgeräten.

Als Zeichen dafür könnte Pachter den kürzlich vollzogenen Kauf von Studio Mojang, welche für „Minecraft“ verantwortlich sind, annehmen. Immerhin ist das Klötzchenspiel gerade auf mobilen Plattformen sehr beliebt. Generell scheint Pachter eine Zukunft ohne Konsolen im Sinn zu haben, denn auch Sony soll einen entsprechenden Weg mit der Streaming-Technologie gehen. Was sich letztendlich bewahrheiten wird, wird nur die mittelfristige oder gar langfristige Zukunft zeigen.

Könnt ihr euch eine Zukunft ohne Konsole vorstellen? Würdest du große Titel wie „Uncharted“ oder „Halo“ auch auf deinem Handy spielen?

News Katja Wernicke