Microsoft kündigt auf TGS 2020 keine weitere Akquisition an

Fans von SEGA fürchten Übernahme

Microsoft wird die Tokyo Game Show 2020 nicht nutzen, um eine weitere Übernahme zu verkünden. Gerüchte sprachen von SEGA, was natürlich irgendwann später passieren könnte.

Screenshot

Nachdem Microsoft in dieser Woche die Übernahme von ZeniMax Media bestätigt hat, kamen Spekulationen auf, dass die Redmonder auf der Tokyo Game Show 2020 eine weitere Akquisition ankündigen könnten. Irgendwie verbreitete sich im Internet das Gerücht, dass es sich dabei um SEGA handeln könnte.

Microsoft ist zwar nicht abgeneigt, weitere Käufe zu tätigen, aber wie jetzt klargestellt wurde, wird die Tokyo Game Show 2020 nicht genutzt, um eine weitere Übernahme zu verkünden. Darüber hinaus wird es keine Next-Gen-News geben, wie schon vorher verraten wurde.

Microsoft ist weltweit einer der führenden Hersteller von Betriebssystemen und Spielekonsolen inkl. dazugehöriger Hard- und Software.

Michael Sosinka News