Halo-Chef verlässt 343 Industries

Er bleibt jedoch bei Microsoft [Update: Neuer Studio-Head gefunden]

Michael Sosinka

Dan Ayoub verlässt seinen Posten als Leiter von 343 Industries ("Halo"), um bei Microsoft an Mixed Reality-Projekten zu arbeiten.

Dan Ayoub, der Chef von 343 Industries, verlässt das Studio, wie jetzt bekannt gegeben wurde. Er hat seit dem Jahr 2009 und "Halo: Reach" an der bekannten Sci-Fi-Serie gearbeitet. Wie es in einem Statement heisst, befindet sich die Weiterentwicklung von "Halo Wars 2" jedoch in guten Händen. 343 Industries nennt zudem einige Überraschungen, die man in petto hat. Das Studio arbeitet voraussichtlich auch an "Halo 6".

Dan Ayoub geht allerdings nicht zu weit weg, denn er bleibt bei Microsoft. Er wird mit dem Mixed Reality-Team zusammenarbeiten, um die Bildung und Lehre durch neue Technologien voran zu bringen. Vor 343 Industries war Dan Ayoub bei Electronic Arts, Propaganda Games und Ubisoft beschäftigt.

Update: Microsoft hat bestätigt, dass Chris Lee den Posten von Dan Ayoub übernimmt. Er war unter anderem der Executive Producer von "Halo 5: Guardians" und der Producer von "Halo 4". Er hat ebenfalls an "Halo: Reach" und "Halo 3: ODST" mitgewirkt. Chris Lee ist seit dem Jahr 2003 bei Microsoft.