Game-Sharing für Microsoft nicht vom Tisch

Auf Xbox One & Windows 10

Das digitale Game-Sharing ist ein Thema, das Microsoft noch nicht ganz abgeschrieben hat. Das betrifft die Xbox One und Windows 10.

Screenshot

Als die Xbox One damals offiziell enthüllt wurde, sah das ursprüngliche Konzept von Microsoft vor, dass Familienmitglieder und Freunde ihre Spiele untereinander teilen können. Das hörte sich oberflächlich gesehen zwar ganz gut an, aber die Proteste der Spieler wegen der massiven DRM-Pläne waren riesig, weil das Ganze eine dauerhafte Internetverbindung voraussetzte.

Nach einer Weile hatte Microsoft ein Einsehen und ist von seiner DRM-Strategie abgerückt. Das Game-Sharing wurde in dieser Form ebenfalls über Bord geworfen. So ganz ist das Thema aber noch nicht abgeschrieben, denn wie der Head of Programming, Mike Ybarra, verraten hat, denkt man noch immer aktiv über das Teilen von Inhalten nach, wenn auch nicht ganz so wie früher. Zudem würde das nur digitalen Versionen betreffen.

Mit der Einführung der Universal Windows-Plattform könnte das Projekt die Xbox One und Windows 10 betreffen. Microsoft arbeitet jedenfalls daran und testet verschiedene Dinge, zum Beispiel für den Windows Store.

Microsoft ist weltweit einer der führenden Hersteller von Betriebssystemen und Spielekonsolen inkl. dazugehöriger Hard- und Software.

News Michael Sosinka