Bethesda-Spiele sollen auf Microsoft-Plattformen am besten sein

Keine Exklusivität?

Microsoft geht es bei Bethesda-Spielen womöglich um eine zeitliche Exklusivität und/oder zusätzliche Inhalte. Man darf gespannt sein, wie das in Zukunft aussehen wird.

Screenshot

Bisher wurde immer noch nicht eindeutig geklärt, ob Bethesda-Spiele nach der Übernahme durch Microsoft auch für PlayStation 4, PlayStation 5 und Nintendo Switch erscheinen werden. Microsofts CFO Tim Stuart hat dieses Thema ebenfalls adressiert: "Was wir auf lange Sicht tun werden, ist, dass wir nicht die Absicht haben, einfach alle Bethesda-Inhalte von Sony oder Nintendo oder anderweitig abzuziehen. Aber was wir wollen, ist, dass diese Inhalte auf unseren Plattformen auf lange Sicht entweder die ersten oder besseren oder besten sind. Wir wollen, dass die Bethesda-Inhalte auf unseren Plattformen am besten zur Geltung kommen."

"Es geht nicht darum, exklusiv zu sein. Es geht auch nicht darum, dass wir das Timing, den Inhalt oder die Roadmap anpassen. Aber wenn man an etwas wie den Game-Pass denkt, wenn es sich am besten im Game-Pass zeigt, dann ist es das, was wir sehen wollen. Wir wollen unsere Game-Pass-Abonnenten-Basis durch diese Bethesda-Pipeline führen," heisst es weiter. "Also noch einmal: Ich werde nicht ankündigen, dass wir Inhalte von Plattformen auf die eine oder andere Weise entfernen werden. Aber ich vermute, man wird sehen, wie wir es auf unseren Plattformen auf einen ersten oder besseren oder besten Ansatz umstellen werden."

Michael Sosinka News