Medal of Honor

In Deutschland geschnitten

Medal of Honor für PlayStation 3, Xbox 360 und PC hat von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) die Einstufung 18+ (keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG) erhalten und wird am 14. Oktober 2010 mit leichten Modifikationen veröffentlicht.

Die in Österreich erhältliche PEGI-Version ist von den Änderungen unberührt, und ist auch über Handelspartner in Deutschland zu beziehen.

Um die USK-Freigabe ab 18 zu erhalten, waren moderate Änderungen nötig, die jedoch ausschließlich die Single-Player-Kampagne betreffen. Der Multiplayer-Modus erscheint unverändert.

Die Änderungen des Single-Player-Modus beinhalten im Folgenden:

  • Die grafische Darstellung der Waffengewalt wurde entschärft und verhindert das Abtrennen von Körperteilen durch Treffer
  • Der Ragdoll-Effekt bei Leichen wurde ausgeschaltet
  • Das grafische Feedback bei Kopftreffern wurde entschärft und ist bezüglich des Realismusgrades  weniger explizit

    "Medal of Honor" verlässt, zum ersten Mal in seiner elfjährigen Geschichte, das Szenario des 2. Weltkrieges und betritt den Schauplatz des aktuellen Afghanistans. Betrachtet durch die Augen einer kleinen Gruppe fiktiver Charaktere wird den Spielern der Tier 1 Operator vorgestellt. Der Tier 1 Operator ist ein Elitesoldat und relativ unbekanntes Instrument des amerikanischen Militärs, der besonders schwere Einsätze bewältigt.

    Die Einzelspielerkampagne von "Medal of Honor" wird in Los Angeles von Electronic Arts in enger Zusammenarbeit mit Tier 1-Agenten der U.S. Special Operations Community entwickelt, um eine möglichst realistische Darstellung des modernen Kriegsgeschehens zu erschaffen. Zur Ergänzung der Einzelspielererfahrung hat EALA die Mehrspieler-Experten von EA Digital Illusions CE AB (DICE) mit ins Boot geholt.

News Roger