Medal of Honor

EA verklagt die USK

Bekanntlich hat EAs Kontroversen-Shooter "Medal of Honor" in Deutschland keine Einstufung durch die USK erhalten. Das kann Electronic Arts nicht nachvollziehen und zerrt die USK vor Gericht.

Ein erster Schritt gegen die Überzensur der deutschen Behörden in Videospielen?

Da die USK die ungeschnittene Version von "Medal of Honor" nicht eingestuft hat, läuft das Shooter-Spektakel Gefahr auf den Index zu kommen, also indiziert zu werden. Das bedeutet, dass in den Medien keine Werbung mehr gemacht werden dürfte für den Titel. Für Verkaufszahlen wäre das fatal.

Nun zieht EA also gegen die USK ins Feld. Könnte interessant werden.

Unter dem Kommando der nationalen Oberbefehlsgewalt agiert eine derzeit noch unbekannte, handverlesene Einheit von Kämpfern - immer dann zur Stelle, wenn eine Mission keinesfalls scheitern darf. Ihr Name ist Tier 1.

News NULL