Director des originalen Mafia erwartet nicht viel vom Remake

Er ist nicht beteiligt

Daniel Vávra, der Director und Autor des originalen "Mafia", ist vom Remake des Spiels offenbar nicht besonders angetan, warum auch immer.

Screenshot

2K Games und Hangar 13 haben gestern die "Mafia Trilogy" angekündigt, die auch aus dem Remake des ersten "Mafia"-Spiels besteht. Daniel Vávra, der Director und Autor des originalen "Mafia", scheint von der Neuauflage nicht besonders angetan zu sein. Er ist nicht daran beteiligt und erwartet auch nicht viel davon.

Der Co-Founder der Warhorse Studios ("Kingdom Come: Deliverance") schrieb auf Twitter: "Da mich alle den ganzen Tag danach fragen - ich habe nicht daran gearbeitet. Ich erwarte nicht viel davon. Niemand hat mir etwas davon erzählt. Ich weiss gar nichts darüber. Niemand hat mir etwas dafür bezahlt. Meine Beteiligung ist 0. Ich habe nur das Original geschrieben und Regie geführt." Warum er aber so wenig von dem Remake erwartet, ist nicht klar.

Michael Sosinka News