Ludicious - Zürich Game Festival 2019

Veranstalter bestätigen die ersten internationalen Sprecher

Die ersten Sprecherinnen und Sprecher für die nächste Ausgabe von Ludicious - Zürich Game Festival stehen fest. Mit Robin Hunicke (Funomena), Richard Lemarchand (USC School of Cinematic Arts), Mikael Haveri (Housemarque), Anita Sarkeesian (Feminist Frequency) und Thomas Bidaux (ICO Partners) kann Tobias Kopka, der künstlerische Leiter von Ludicious, eine breite Palette an Persönlichkeiten aus der internationalen Gamesbranche vorweisen.

Offizielle Pressemeldung

Screenshot

Die Sprecher sind Teil der Konferenz während des Festivals im Januar 2019. Insgesamt werden rund 40 Rednerinnen und Redner über drei Tage gegen 60 Vorträge und Workshops halten.

“Wir freuen uns sehr, die ersten herausragenden Sprecherinnen und Sprecher bekannt zu geben. Sie sind in ihren Feldern mit exzellenter weltweiter Reputation ausgestattet; von Art & Game Design zu PR, Marketing und Business, von Games Culture zu Community Work & Self Publishing. Alle werden ihre Erfahrung und Wissen auf der Bühne teilen, und - fast noch wichtiger - in einer Vielzahl persönlicher Konversationen, Workshops und Roundtables. Denn dafür steht Ludicious: Wissensaustausch auf Augenhöhe und Vertrauensaufbau professioneller Beziehungen in einem persönlichen Setting.”

Tobias Kopka, Artistic Director, Ludicious - Zürich Game Festival

Robin Hunicke Robin Hunicke ist Mitbegründerin und CEO des Indie Game Studios Funomena. Das Studio entwickelt unter anderen das vom International Game Festival (IGF) nominierte und preisgekrönte VR Märchen “Luna” oder das mit Spannung erwartete “Wattam” in Zusammenarbeit mit Keita Takahashi. Seit mehr als 15 Jahren entwickelt und kreiert Hunicke Spiele und vermittelt Gamedesign. Bekannt wurde sie insbesondere als Produzentin von “Journey” auf der PlayStation3 oder durch ihre Zusammenarbeit mit Steven Spielberg für “Boom Blox”. Sie war auch an der Entwicklung von “MySims” oder “TheSims2” beteiligt. Dieses Jahr wählte das “PC Magazine” Robin zu einer der zehn einflussreichsten Frauen der Gameindustrie. Hunicke ist eine überzeugte Verfechterin der Erhöhung des Anteils von Frauen und unterrepräsentierten Minderheiten in der Kunst, Videospiel- und Technologiewelt. Nebst ihrem unermüdlichen Einsatz für den “Indie Game Jam”, den “Global Game Jam” und der “IGDA Education SIG”, setzt sich Robin unter anderem Amplifying New Voices”, “PlaySFMOMA”, “Google Made with Code”, “Girls Make Games” ein und leitet an der UC Santa Cruz den Studiengang “Art, Games & Playable Media” sowie das “Digital Art and New Media MFA” Programm.

Richard Lemarchand

Richard Lemarchand ist Gamedesigner, Pädagoge und Consultant. Während seiner Zeit bei “Naughty Dog” zeichnete er sich für das Game-Design aller drei PlayStation-3-Titel aus der bekannten “Uncharted”-Serie verantwortlich. Bei “Crystal Dynamics” war er an der Entwicklung der Spielereihen “Gex” und “Soul Reaver” beteiligt. Heute ist er Extraordinarius an der University of Southern California (USC), Los Angeles, im Bereich “Interactive Media & Games”, bekannt auch als Host der alljährlichen GDC Microtalks.

Mikael Haveri

Mikael Haveri ist Head of Self Publishing beim renommierten finnischen Entwickler-Studio Housemarque, unter anderem bekannt für “Nex Machina”, “Resogun”, “Alienation” und die “Stardust”-Reihe. Gegenwärtig verändert Housemarque nach 30 Jahren Expertise-Aufbau als weltweiter Arcade-Spezialist die Strategie hin zur Produktion von Multiplayer-Titeln wie “PUBG” und “Fortnite”, und haben diesen Strategiewechsel vor dem Hintergrund sich verändernder Nutzungsmuster und wegbrechender Märkte öffentlich unter dem Signum “Arcade is Dead” diskutiert.

Anita Sarkeesian

Anita Sarkeesian ist eine preisgekrönte Medienkritikerin sowie Gründerin und Geschäftsführerin von Feminist Frequency, einer non-profit Organisation, welche die Darstellung von Frauen in der Popkultur untersucht. Ihre Arbeit ist darauf ausgerichtet, Stereotypen und Tropen von Frauen in der Popkultur zu dekonstruieren und auf die Problematik der gezielten Belästigungen von Frauen auf Onlineplattformen und in Games hinzuweisen. Sarkeesian hielt bereits Reden bei den Vereinten Nationen und auf diversen Medien- und Techkonferenzen. Artikel und Interviews von und über sie erschienen im “Wired”, “The Guardian”, “Rolling Stone”, “The Wall Street Journal” oder in “The New York Times”. Im Jahr 2014 wurde sie mit dem “Game Developers Choice Ambassador Award” ausgezeichnet. 2015 stand sie auf der TIME’s Liste der weltweit 100 einflussreichsten Menschen und seit 2016 hält sie den Ehrendoktortitel der The New School in New York.

Thomas Bidaux

Seit 1999 ist Thomas Bidaux aktiv in der Entwicklung und Umsetzung von Onlinespielen tätig, was ihn zu einem der erfahrensten Experten in dem Sektor macht. 2004 war er für den Aufbau der europäischen Niederlassung des Onlinegame-Giganten NCsoft in Grossbritannien zuständig. Bidaux führte Verhandlungen mit Drittparteien und eröffnete ein Studio in Brighton, wodurch er das Bestreben des Unternehmens, das Portfolio mit europäischen Entwicklern zu erweitern, vorantrieb. Mit seiner Beratungsagentur ICO Partners, unterstützt er seit 2008 kleine und grosse Studios bei der Entwicklung ihrer Onlinestrategien und dem Zugang zum europäischen Markt. Seit 2012 hat sich Bidaux an etlichen Crowdfunding-Kampagnen beteiligt und vermittelt detaillierte Informationen und Trends über das Phänomen.

Die Ludicious Konferenz ist Teil von Ludicious – Zürich Game Festival, welches vom 31. Januar – 3. Februar 2019 im Zeughaushof in Zürich stattfindet. Business-, Konferenz- oder Studentenpässe können über die offizielle Website gekauft werden. Bis Ende November 2018 gelten die reduzierten Early-Bird-Preise.

Roger News