Bloober teast neues Layers of Fear in Unreal Engine 5

Geflüster im Trailer lässt auf Fortsetzung schliessen

Das Entwicklerstudio Bloober Team arbeitet an einem neuen Projekt im Layers of Fear-Universum. Ob es sich dabei um einen Remake, ein Remaster oder ein Sequel handelt, bleibt offen. Es gibt allerdings versteckte Hinweise im Trailer:

Zu sehen ist wie schon im ersten Teil von "Layers of Fear" ein Künstler. Das Spiel versetzte uns in die Lage eines von Gespenstern heimgesuchten Malers, der in den einsamen Hallen eines alten Anwesens nach seiner verlorenen Frau sucht. Eine Möglichkeit ist, dass Bloober Team die Ereignisse aus dem ersten Teil des Horrorspiels in Ego-Perspektive mit der Unreal Engine 5 erlebbar machen will. Am Ende des Trailers sind allerdings Stimmen zu hören, die eher auf ein Sequel hindeuten: "Bring zu Ende, was du begonnen hast". Noch deutlicher: "Deine Angst wird zurückkehren". Allerdings wird das Projekt nicht als "Layers of Fear 3" bezeichnet.

Ein Release 2022 so kurz nach "The Medium" in diesem Jahr bedeutet wahrscheinlich, dass das Entwicklerstudio an mehreren Titel parallel arbeitet. Dies ist nicht ungewöhnlich, auch 2019 brachte das Spiel mit "Layers of Fear 2" und "Blair Witch" zwei Spiele im gleichen Jahr heraus.

Karl Wojciechowski News