LawBreakers schwach gestartet

Wird der Shooter ein Flop?

Michael Sosinka

Der Multiplayer-Shooter "LawBreakers" ist offenbar nicht überragend gut gestartet. Auf Steam sind die Spielerzahlen relativ niedrig.

Der Multiplayer-Shooter "LawBreakers" ist zumindest auf Steam nicht überwältigend gut gestartet. Wie Githyp berichtet, waren zum Launch bis zu 3.000 Spieler gleichzeitig unterwegs. In der ersten und zweiten Beta waren es noch bis zu 7.500 und 4.500 Steam-Nutzer, die sich zeitgleich auf den Servern blicken liessen. Aktuell sind maximal 2.000 bis 2.500 "LawBreakers"-Spieler gleichzeitig auf Steam aktiv.

Das ist kein überragender Wert und somit befindet sich der Shooter nicht in den Top-100 der Steam-Spiele. Ist ein Flop vorprogrammiert? Selbst das erfolglose "Battleborn" hatte zum Launch zirka 12.000 gleichzeitige Spieler. Natürlich kann es gut sein, dass sich die Zahl der Spieler im Laufe der Wochen und Monate verbessern bzw. stabilisieren wird. Warten wir es ab.