Kingdoms of Amalur: Reckoning

Nach Studioschließung - Keine Updates mehr in Zukunft

Bereits gestern haben wir darüber berichtet, dass "38 Studios" geschlossen und allen Arbeitern gekündigt wurde nun erfolgt eine weitere Hiobsbotschaft für alle Besitzer von "Kingdoms of Amalur: Reckoning". In Zukunft wird es keinerlei weitere Zusatzinhalte, DLCs oder Updates geben.

ScreenshotBesonders schwer dürfte das die Spieler der PC-Fassung treffen. Für diese Version war eigentlich ein Update geplant, welches zwei neue Schwierigkeitsmodi sowie Kameraoptionen einfügen sollte. Selbst Lead Designer Ian Frazier ist der Meinung, dass man mit keinerlei Zusatz- oder Updateinhalten rechnen kann. Man müsse das Spiel einfach so akzeptieren, wie es ist.

EA startet mit "Kingdoms of Amalur" den Großangriff auf "Skyrim": Mit einem Allstar-Team der Gamesbranche, 10.000 Jahren Geschichte und einem Gameplay, das sich wie Diablo in 3D anfühlt.

News Flo