Kingdoms of Amalur: Reckoning

Electronic Arts würde gerne weiteren Titel Featuren

Electronic Arts Lable Chef Frank Gibeau ist ein großer Fan von "Kingdoms of Amalur: Reckoning" und würde auch gerne einen zweiten Teil von Electronic Arts veröffentlicht sehen. Auch in einem Interview äußerte er sich dazu.

ScreenshotGibeau findet es total schade, wie Studio 38 sein Ende gefunden hat. Tatsächlich zeichnete sich das Studio um Curt Schilling dadurch aus, Unmengen an kreativer Ideen und spielerischer Möglichkeiten hervorzubringen. Noch immer hofft Gibeau darauf, dass es zu einer Fortsetzung von "Kingdoms of Amalur: Reckoning" kommen wird. Ob das aber tatsächlich auch passieren wird, bleibt abzuwarten.

EA startet mit "Kingdoms of Amalur" den Großangriff auf "Skyrim": Mit einem Allstar-Team der Gamesbranche, 10.000 Jahren Geschichte und einem Gameplay, das sich wie Diablo in 3D anfühlt.

News Flo