Gerücht: Star Wars: Knights of the Old Republic Remake könnte neue Kampfmechanik bekommen

Wechsel zwischen alt und neu eine Option

Seit der Ankündigung des "Star Wars: Knights of the Old Republic" Remakes von Aspyr Media auf dem PlayStation State of Play Showcase hat es kaum Neuigkeiten rund um das Projekt gegeben. Nach und nach deutet sich gerüchteweise an, dass das Spiel eine neue Kampfmechanik bekommt, nämlich die eines Action RPGs. Eine anonyme Quelle berichtete dem Youtuber MrMattyPlays, dass die Mechaniken an "God of War" und "Nioh" erinnern. Dieselbe Quelle soll in Vergangenheit schon korrekt über das RPG-Remake berichtet haben, beispielsweise die Ankündigung des Projektes selbst.

Der Youtuber berichtete bereits im April letzten Jahres von dem Gerücht der Änderung im Kampfsystem, welches sich zunehmend erhärtet. So wird in offenen Jobausschreibungen, beispielsweise für Combat Designer und AI Engineer, explizit nach Erfahrungen mit RPG Systemen und Mechaniken gefragt. Auch wird dort beschrieben, dass künstliche Intelligenz ein Schlüsselelement für Action/RPG Games sei.

Das originale "Star Wars: Knights of the Old Republic" hat ein rundenbasiertes Kampfsystem. Es wird zwar nicht direkt von der Quelle erwähnt, die Möglichkeit bleibt jedoch, dass man sich zwischen den beiden Kampfmechaniken entscheiden, bzw. sie umschalten kann.

Screenshot

Karl Wojciechowski News