Konsolen-Version von Kingdom Come: Deliverance kommt gut voran

1080p sollen geboten werden

Das Rollenspiel "Kingdom Come: Deliverance" wird auch für die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen. PS4 Neo und Project Scorpio haben die Macher ebenfalls im Blick.

Screenshot

Wie die Entwickler in einem Gamescom-Interview gesagt haben, kommt die Konsolen-Version von "Kingdom Come: Deliverance" gut voran. Derzeit überlegen die Warhorse Studios, wo genau man bei den Downgrades ansetzen muss, weil die Xbox One und die PlayStation 4 längst nicht so leistungsstark wie ein Gaming-PC sind. Vor allem die Aussenareale sind anspruchsvoll.

Es wird also kräftig optimiert, denn die Konsolen-Builds laufen zwar gut, aber nicht schnell genug. Ausserdem wollen die Warhorse Studios am Ende 1080p erreichen. Die Entwickler haben die PlayStation 4 Neo und Project Scorpio sogar schon im Blick, doch derzeit wird "Kingdom Come: Deliverance" nur für die PlayStation 4 und die Xbox One entwickelt.

"Kingdom Come: Deliverance" wird im Jahr 2017 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen. Genauer eingrenzen wollen die Warhorse Studios den Release-Zeitraum noch nicht.

"Kingdome Come: Deliverance" ist ein Next-Gen-Rollenspiel der tschechischen Warhorse Studios basierend auf der CryEngine 3. Das Team setzt sich aus Veteranen von "Operation Flashpoint" und "Mafia 2" zusammen.

News Michael Sosinka