Erste Verkaufszahlen zu Kingdom Come: Deliverance

Entwickler wünschen sich eine Million

Michael Sosinka

Der Game Designer Daniel Vávra hat erste Informationen zu den Verkaufszahlen von "Kingdom Come: Deliverance" verraten.

Zum Mittelalter-Rollenspiel "Kingdom Come: Deliverance" stehen erste Verkaufszahlen bereit. Der Game Designer Daniel Vávra hat im tschechischen Fernsehen enthüllt, dass sich "Kingdom Come: Deliverance" auf Steam über 300.000 Mal und im stationären Handel mehr als 100.000 Mal verkauft hat. Damit nähert sich das Rollenspiel den 500.000 Kopien, wobei Daniel Vávra ergänzte, dass eine Million Verkäufe ziemlich nett wären. Auf Steam waren zuletzt sogar bis zu 75.000 gleichzeitig aktive Spieler unterwegs.

Zu Spiel heisst es: "Kingdom Come: Deliverance erzählt eine Geschichte zu einer Zeit, in der die Region in Böhmen von Konflikten und Machtkämpfen geplagt wurde. Heinrich muss seine Fähigkeiten im Umgang mit den Waffen und dem Rüstzeug dieser Epoche von der Pieke auf erlenen. Einmal gemeistert stehen ihm neben einem ausgefeilten Kampfsystem auch eine Vielzahl historischer Waffen, Angriffs- und Kontermöglichkeiten und Bewegungsabläufe im Spiel zur Verfügung. Die Herausforderungen, im Rahmen des mittelalterlichen Kampfes kombinierte Angriffe auszuführen, die Schwächen der Gegner herauszufinden und immer das richtige Ziel ins Visier zu nehmen, ohne dass der eigene, virtuelle Leib in Mitleidenschaft gezogen werden, stellen für Spieler stets eine Herausforderung dar."