Kinect

Probleme mit Rollstuhl-Fahrern

Susanna Martin war erfreut über ihr neues Kinect-System für die Xbox 360. Die Freude dauerte leider allerdings nicht allzu lange, denn Kinect konnte die an den Rollstuhl gefesselte Frau leider gar nicht erst erkennen.

Die Kinect Software kann derzeit keine Personen erkennen, die in Rollstühlen sitzen gab ein Microsoft Sprecher zu. Man arbeite daran die Erkennung zu verbessern um zumindest die Armbewegungen erfassen zu können.

Microsoft ist sich also diesem Problem bewusst und arbeitet bereits daran zumindest die Spiele auch für Rollstuhlfahrer zugänglich zu machen welche diese auch nutzen können.

Ehemals als "Projekt Natal" bekannt ist "Kinect" die Antwort Microsofts auf alle Bewegungssensoren dieser Welt. Mit zwei Kameras und einem 3D Mikrofon ausgestattet kann Natal die Bewegungen und Worte des Benutzers verstehen.

News Björn