Kinect

Molyneux: Zu hohe Erwartungen?

Peter Molyneux hat vor kurzem das Microsoft und Lionhead Studios verlassen und äußert sich nun in einem Interview mit den englischsprachigen Kollegen von GameInformer über die Erwartungen an die Kinect- Bewegungssteuerung.

Seiner Meinung nach haben wir einfach zu früh hohe Erwartung:

"Es ist wie bei jeder anderen neuen Technik oder Erfindung, egal ob beim Fahrrad, beim motorisierten Fahrzeug oder beim Fluggerät: Wir Menschen erwarten einfach viel zu früh viel zu viel. Wir erwarten, dass schon die ersten Spiele die fantastischen und unglaublichsten Titel sind und denken leider nicht gründlich genug darüber nach, was in der Zukunft noch möglich ist. Immerhin steht uns erst die zweite Welle an Kinect-Spielen bevor. Erst langsam beginnen wir zu realisieren, wie tiefgreifend und raffiniert die Steuerung eigentlich ist."

Ehemals als "Projekt Natal" bekannt ist "Kinect" die Antwort Microsofts auf alle Bewegungssensoren dieser Welt. Mit zwei Kameras und einem 3D Mikrofon ausgestattet kann Natal die Bewegungen und Worte des Benutzers verstehen.

News Sharlet