Kinect

Kinect-Roboter?

Wir haben euch in den letzten Tagen immer wieder von Hackern berichtet, die Kinect zweckentfremden und damit einige coole Dinge anstellen. Studenten haben nun aber die definitiv beeindruckendste Leistung vollbracht. Ein Kinect Roboter.

40998

Massachusetts Institute of Technology (MIT) ist der breiten Bevölkerung nicht erst seit der hochfrequentierten Erwähnung in der Sitcom "The Big Bang Theory" ein Begriff. Hervorgetan hat sich das MIT nämlich als eine der Elitehochschulen für Technik.

Dass Studenten dort immer wieder auf verrückte Ideen kommen wird nun aber wieder einmal publik. Sie bauen einen Kinect Roboter.
Zwar klingt die Bauweise relativ unspektakulär: Zusammen mit anderem Technik-Krimskrams wie ein Entfernungsmesser haben sie Kinect einfach auf einen iRobot Create geschnallt. Ich habe ja gesagt, dass es unspektakulär klingt, aber Geduld!

Weitaus beeindruckender ist Folgendes: der Mini-Roboter fährt selbstständig durch Räumlichkeiten, scannt diese in 3D und schickt die Daten via Wirelessverbindung an einen Host, der die Daten auswertet.

Ausserdem soll es möglich sein, dass der Kinect Roboter menschliche Gestik und Mimik versteht und auf entsprechende Bewegungen reagiert. Ihr könnt den Roboter also mit einem Zucken eures Gesichts steuern.

Hier findet ihr noch ein Video.

Heute scannt der Roboter noch Räume, morgen reist er in der Zukunft zurück und versucht John Connor um die Ecke zu bringen... Aber das ist eine ganz andere Geschichte. ;-)

News NULL