Killer Instinct mit beeindruckender Nutzerzahl

Beat 'em Up im Aufschwung

Satte sechs Millionen Gamer haben "Killer Instinct" im März 2016 gespielt. Stellt sich nur die Frage, wie viele davon auch Geld ausgegeben haben.

Screenshot

"Killer Instinct" ist grundsätzlich kostenlos spielbar, auch wenn man natürlich auch Geld ausgeben darf. Das Free-to-Play-Konzept lockt oft mehr Spieler an, und es klappt auch in diesem Fall. Wie Microsoft bestätigt hat, wurde "Killer Instinct" im März 2016 von über sechs Millionen Gamern (Unique Users) gespielt.

Das ist selbstverständlich ein toller Wert, aber er klärt nicht auf, ob Microsoft mit "Killer Instinct" viel Geld macht. Wie viele Spieler zahlen für das Beat 'em Up? Im März 2016 sind außerdem die dritte Season und die PC-Version gestartet, was die sechs Millionen erklären dürfte. Außerdem steht nicht fest, wie viele Spieler in den Monaten davor unterwegs waren.

Nachfolger der beliebten Prüglerreihe, die ursprünglich von Rare entwickelt wurde.

News Michael Sosinka