Multiplayer-Beta zu Call of Duty: Infinite Warfare gestartet

Spieler melden massive Probleme

Michael Sosinka

Die Beta-Server von "Call of Duty: Infinite Warfare" können dem Ansturm offenbar nicht standhalten. Zahlreiche Spieler melden Matchmaking-Probleme.

Video auf YouTube ansehen

Seit gestern Abend ist die Multiplayer-Beta von "Call of Duty: Infinite Warfare" spielbar, zumindest auf der PlayStation 4 und für Vorbesteller. Aber es ist gekommen, wie es kommen musste: Viele Spieler melden massive Matchmaking-Probleme und überlastete Server.

Auf Twitter beteuert Activision immer wieder, dass man an den Problemen arbeitet und eine möglichst schnelle Lösung anbieten möchte. Natürlich war zu erwarten, dass nicht alles reibungslos verlaufen wird. Dennoch ist es für Spieler, die sich auf die Beta gefreut haben, sehr ärgerlich. Man kann nur hoffen, dass Activision und Infinity Ward die Probleme im Laufe des Wochenendes in den Griff bekommen werden.

Die Beta bietet drei unterschiedliche Maps, die für eine Vielzahl von Konflikten entworfen wurden. Sie verfügt zudem über diverse Spielmodi, darunter die Fanlieblinge "Team-Deathmatch", "Herrschaft", "Abschuss bestätigt" sowie den neuen Modus "Verteidiger". "Call of Duty: Infinite Warfare" wird am 4. November 2016 für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC erscheinen.