Devolver Digital Films kündigt CODumentary an

Eine Doku über Call of Duty

Michael Sosinka

Mit "CODumentary" hat Devolver Digital Films eine Dokumentation rund um die Geschichte von "Call of Duty" angekündigt.

Video auf YouTube ansehen

Devolver Digital Films hat "CODumentary" angekündigt, eine Dokumentation rund um die Geschichte von "Call of Duty". Die weltweite Veröffentlichung via VOD erfolgt am 19. September 2017. Der 93-minütige Dokumentarfilm erforscht, wie das Videospiel "Call of Duty" zu einem der grössten globalen Entertainment-Franchise-Blockbuster aller Zeiten wurde. Devolver Digital wird den Dokumentarfilm weltweit via Steam Store und auf VOD bei Amazon anbieten. Ausserdem folgen anschliessend iTunes, Google Play, MGo, Playstation, Xbox, TubiTV, Indie Reign, der Indie Rights Vimeo Channel sowie DVD- und Blu-Ray-Releases.

Die offizielle Beschreibung: "Die Doku zeigt im Detail, wie Call of Duty, welches im Jahr 2003 von Infinity Ward ins Leben gerufen wurde, in seinen frühen Tagen mit starker Konkurrenz in Form von anderen, hochwertigen WW2-Spielen zu kämpfen hatte - und sich trotzdem an die Spitze setzen und seine Position durch eine weltweite und beständig wachsende Fan-Basis halten konnte. Das sowohl von Fans und Medien gelobte Modern Warfare konnte 2007 mit seiner Veröffentlichung die Multiplayer-Komponente und Relevanz auf eine völlig neue Eben bringen - mit einer völlig neuen und innovativen Gameplay-Struktur. Die in Nordamerika, Grossbritannien und Europa - einschliesslich der D-Day Strände - gefilmte Dokumentation erzählt die Geschichte aus den Augen von Entwicklern, Fans, Profi-Spielern und zahlreichen Spiele-Experten und beschreibt ausführlich, was das Spiel so besonders macht und zeigt auch auf, warum es vom Start bis zum heutigen Tag so ein grossartiger Erfolg ist."