Horizon Forbidden West weiterhin für 2021 geplant

Gilt auch für Ratchet & Clank: Rift Apart

Michael Sosinka

Nach der Verschiebung von "Gran Turismo 7" sollen immerhin "Horizon Forbidden West" und "Ratchet & Clank: Rift Apart" in diesem Jahr erscheinen.

Nachdem heute bekannt wurde, dass "Gran Turismo 7" auf 2022 verschoben wurde, hat Jim Ryan, der Präsident und CEO von Sony Interactive Entertainment, bestätigt, dass "Horizon Forbidden West", "Ratchet & Clank: Rift Apart" und "Returnal" (30. April 2021) weiterhin für dieses Jahr geplant sind. "Wir haben ein ziemlich gutes Gefühl bei Returnal, Ratchet & Clank: Rift Apart und Horizon Forbidden West," so der Mann dazu.

Er ergänzte zu dem Thema: "Es gibt zwei Herangehensweisen: Man kann entweder den Termin halten und das Spiel ohne Rücksicht auf die Qualität herausbringen oder man kann es ausliefern, wenn es richtig ist. Wir haben immer den letzteren Ansatz gewählt. Es gab einige ziemlich prominente Fälle von Publishern, die den ersteren Ansatz versucht haben." Damit spielt Jim Ryan natürlich auf "Cyberpunk 2077" an. Das bedeutet aber auch, dass die 2021-Releases nicht in Stein gemeisselt sind, selbst wenn es aktuell noch gut aussieht.