Nach Hitman 3 macht die Serie eine Pause

Doch das ist nicht das Ende von Agent 47

Michael Sosinka

IO Interactive fokussiert sich momentan auf das neue "James Bond"-Spiel, weswegen die "Hitman"-Reihe eine Pause einlegt.

Während "Hitman 3" weiterhin unterstützt wird, gönnt IO Interactive der Serie eine Pause. Das bedeutet allerdings nicht, dass es nie wieder "Hitman"-Spiele geben wird. Hakan Abrak, der Chef von IO Interactive, sagte: "Unser Standpunkt ist im Moment der, dass Agent 47 eine kleine Pause verdient hat. Er war in den letzten drei Spielen sehr beschäftigt. Aber wir sind unglaublich mit den Live-Elementen beschäftigt, die die World of Assassination, wie wir alle drei Spiele nennen, unterstützen. Seit fast fünf Jahren veröffentlichen wir jede Woche etwas Neues für unsere Community, seit wir Hitman 1 auf den Markt gebracht haben. Und das werden wir auch in Zukunft tun."

"Das ist nicht das Ende von Agent 47. Ich möchte nur sicherstellen, dass jeder das weiss... Wie wir bereits besprochen haben, ist es ein Synonym für IO, es ist ein sehr geliebtes Franchise von uns und natürlich wird es mit Hitman weitergehen. Agent 47 wird sich vielleicht ein bisschen ausruhen, aber das bedeutet nicht, dass wir nicht an einigen coolen Sachen in der World of Assassination arbeiten. Es wird also definitiv etwas passieren und ich freue mich darauf, irgendwann in der Zukunft darüber zu sprechen," so Hakan Abrak.