Schwer zu fassende Ziele in Hitman

50 Prozent der Spieler haben erstes Elusive Target getötet

Das erste schwer zu fassende Ziele in "Hitman" wurde immerhin von 53 Prozent der Gamer, die sich daran versucht haben, erledigt.

Screenshot

Am Wochenende war in "Hitman" das erste schwer zu fassende Ziel für 48 Stunden verfügbar. Man hatte nur eine Chance, die Zielperson auszuschalten, was laut der neuen Infografik bei 53 Prozent der Versuche gelungen ist. Dabei haben jedoch nur 9,9 Prozent der Spieler den "Silent Assassin"-Rang erreicht.

IO-Interactive schaut sich derzeit das Feedback bezüglich der Elusive Targets an. Intern wird darüber diskutiert, ob für kommende Ziele etwas geändert werden muss. Auf jeden Fall wird es mehr Elusive Targets geben. Für diese Woche wurde bereits ein neuer Escalation Contract hinzugefügt. In "The Scorpio Directive" gilt es zwei Personen zu eliminieren, Edmondo Giordano und Jack Please. Das Ganze findet in Sapienza statt.

Innerhalb des Nachfolgers zu "Hitman Absolution" geht Agent 47 erneut seinem Tagewerk nach und erledigt seine Ziele mit höchster Prozession. Über den Inhalt oder die entsprechenden Plattformen kann man noch nichts sagen.

News Michael Sosinka