IO Interactive über die Trennung von Square Enix

Eine schwere Zeit

IO Interactive spricht über die Trennung von Square Enix. Jetzt ist das Studio mit Warner Bros. Interactive Entertainment sehr zufrieden.

Screenshot

Der Associate Director Eskil Mohl hat sich jetzt zur Trennung seines Studios IO Interactive von Square Enix geäußert. "Es ist ein Wunder, dass wir heute hier sind. Wir sind super glücklich und begeistert darüber, weil es natürlich eine harte Zeit war. Es hat lange gedauert, Warner Bros. zu finden." so Eskil Mohl. Die Situation fühlte sich schrecklich an. Er erinnert sich daran, dass er dachte: "Oh verdammt, wir fliegen über den Atlantik und wir haben nicht genug Benzin, um dorthin zu gelangen. Also, was zum Teufel machen wir jetzt?"

Zudem war es schwierig, Mitarbeiter zu entlassen. Eskil Mohl ergänzte: "Wir mussten viele Leute gehen lassen. Aber das ließ das Team, das übrig blieb, wirklich zusammenwachsen und sagen: Lasst es uns tun, wir glauben an das Produkt. Wir haben bereits an Hitman 2 gearbeitet und dann ist diese Sache passiert. Es hat uns irgendwie geeint. Ja, es war super hart, aber es ist immer eine Menge Arbeit, doch es macht Spaß. Es hat uns wirklich dazu gebracht zu sagen: Ja, wir können es schaffen!" Und mit Warner Bros. Interactive Entertainment ist IO Interactive jetzt sehr zufrieden.

Michael Sosinka News