HeroFest 2021: 12'000 Besucher in Bern

Erste physische Convention seit Ausbruch der Corona-Pandemie

Lange mussten Fans von Gaming-, Fantasy- und Nerd-Culture auf die erste physische Convention seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie warten: dieses Wochenende wurden sie mit dem HeroFest 2021 erlöst. Das Festival für E-Sports, Gaming und Cosplay lockte 12’000 Besuchende auf das BERNEXPO-Gelände, um gemeinsame Interessen, Hobbys und Leidenschaften zu feiern.

Screenshot

Endlich durfte das HeroFest - mit Zertifikatspflicht - seine Tore wieder dem breiten Publikum öffnen. Aufgrund der Corona-Pandemie hatte es 2020 in hybrider Form stattgefunden und die Präsenzmöglichkeiten vor Ort waren beschränkt. Umso grösser war deshalb in diesem Jahr die Vorfreude der Fans auf die physische Austragung. Die Besuchenden fanden in den Hallen der BERNEXPO auf 16‘000 m2 diverse Areas, Bühnen und Verkaufsstände vor.

"Wir sind sehr erfreut darüber, dass eine physische Austragung des HeroFests möglich gewesen ist, und haben den Besuchenden bestes Entertainment in einem sicheren Umfeld geboten. Die Fans mussten lange auf einen solchen Event warten und hatten es deshalb mehr als verdient, dieses Wochenende ausgiebig zu feiern."

Matt Huber, Festivalleiter des HeroFests

Roger News