Details zum Next-Gen-Upgrade für Halo: The Master Chief Collection

Keine Unterstützung von Ray-Tracing

Der Senior-Producer Matt Hohl ist auf die Verbesserungen von "Halo: The Master Chief Collection" auf Xbox Series X/S eingegangen.

Screenshot

Das Next-Gen-Upgrade für "Halo: The Master Chief Collection", das am 17. November 2020 erscheinen wird, wird kein Ray-Tracing unterstützen. Der Senior-Producer Matt Hohl ist darauf eingegangen und immerhin hat er nicht ausgeschlossen, dass es irgendwann nachgereicht wird: "Ich bin persönlich gespannt, was wir mit der Leistungsfähigkeit dieser neuen Hardware in Zukunft machen können. Die Komplexität und der Umfang von MCC stellen einzigartige Herausforderungen dar, über die ich noch immer lerne, aber ich liebe die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben, wie wir in Zukunft neue Funktionen und Verbesserungen einführen können. Eine Sache, die ich hier bereits gelernt habe, ist, dass dieses Team als entscheidendes Element unserer Planung auf die Community hört. Ich liebe das und ich bin gespannt, was wir in Zukunft gemeinsam tun können!"

Das bietet das Next-Gen-Upgrade: "Erstens gibt es eine grobe Leistungsverbesserung in allen Bereichen. Spieler mit kompatiblen Bildschirmen können bis zu 120 FPS bei 4K auf der Series X und 1080p auf der Series S erleben. Dies war ein großer technischer Aufwand, da jedes Spiel innerhalb von MCC einzigartige Leistungsherausforderungen hat. Zwar gibt es Ähnlichkeiten zu den Anstrengungen, die bei den PC-Versionen der einzelnen Spiele unternommen wurden, doch ist die Arbeit dazu bei der Series X/S nicht immer die selbe und beinhaltet einige einzigartige Herausforderungen."

Matt Hohl ergänzte: "Unabhängig davon, ob die Spieler über ein Display-Setup für 120 FPS verfügen, haben wir auch einige grafische Verbesserungen in das Spiel integriert, wie z.B. vergrößerte Zeichendistanzen innerhalb der Level und verbesserte Splitscreen-Erfahrungen in Kampagne und Multiplayer. Und ich kann es kaum erwarten, bis jeder diese Ladezeiten erleben wird. Ein persönlicher Favorit für mich ist der zusätzliche FOV-Schieberegler. Diese Verbesserungen zusammen mit den von Chris oben erwähnten MCC-Update-Punkten sorgen dafür, dass sich die ganze Erfahrung wirklich neu und frisch anfühlt."

Michael Sosinka News