Halo Infinite auf Legendär durchgespielt ohne Schuss abzugeben

Spieler schwingt sich quer durch die Map

Karl Wojciechowski

Halo gilt als Inbegriff eines First-Person Shooters und ist ohne Schusswaffen eigentlich undenkbar. Wie es aussieht, wenn ein Speedrunner "Halo Infinite" auf dem Schwierigkeitsgrad "Legendär" durchspielt, und zwar ohne einen Schuss abzugeben, seht ihr in diesem Video:

Video auf YouTube ansehen

Kern des Walkthroughs sind die Grappleshots, mit denen sich der YouTuber Tom auf seinem YouTube-Kanal Simply & Slick quer durch die Level schwingt. Energieschwert, der Schwerkrafthammer und Energiespulen kommen ebenso wie ein paar Glitches zum Einsatz. An einem Punkt ist es ihm gelungen, einen Pelican (Kampfflieger) zu entführen, womit er fast das halbe Spiel überspringen konnte. Gegenüber Kotaku sagte Tom, dass er im gleichen Schwierigkeitsgrad mit einem Pistol-only Run startete, dieser sich jedoch als zu schwierig erwiesen hat. Für den No-Bullet Durchlauf hat er rund 100 Versuche benötigt, 50 davon alleine für den Bosskampf. Der ganze Run hat etwas länger als vier Stunden gedauert.