Halo Infinite-Director verlässt das Spiel

Chris Lee bleibt jedoch bei Microsoft

Chris Lee, der Game-Director von "Halo: Infinite", arbeitet nicht mehr an dem Spiel. Allerdings bleibt er ein Microsoft-Mitarbeiter.

Screenshot

Chris Lee, der Game-Director von "Halo: Infinite", hat das Projekt verlassen, wie Bloomberg berichtet. Er ist der zweite Director innerhalb von zwei Jahren, der dem Projekt den Rücken gekehrt hat. Für die Entwicklung des Shooters dürfte das nicht von Vorteil sein.

"Ich bin von Halo Infinite zurückgetreten und ich schaue auf zukünftige Möglichkeiten. Ich glaube an das Team und ich bin zuversichtlich, dass es ein großartiges Spiel abliefern wird. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt für mich gekommen, um zurückzutreten," so Chris Lee.

Allerdings bleibt er Microsoft erhalten. "Chris Lee bleibt ein Microsoft-Mitarbeiter, und obwohl er von Halo Infinite zurückgetreten ist, schätzen wir alles, was er bisher für das Projekt getan hat," so das Unternehmen. Chris Lee hat übrigens schon im Jahr 2008 bei 343 Industries angefangen.

Michael Sosinka News