Gran Turismo Sport auf PS4 Pro

Zwei Darstellungsmodi

Michael Sosinka

Besitzer einer PlayStation 4 Pro dürfen in "Gran Turismo Sport" (Release am 18. Oktober 2018) aus zwei verschiedenen Darstellungs-Modi wählen.

Video auf YouTube ansehen

Die ersten technischen Details zu "Gran Turismo Sport" liegen vor, auch wenn sie noch auf der Demo basieren. Auf der normalen PlayStation 4 werden native 1080p und 60 Bilder Pro Sekunde dargestellt. Nur selten fällt die Framerate niedriger aus. Sie ist weitestgehend stabil.

Auf der PlayStation 4 Pro werden zwei Darstellungsmodi geboten, wobei die Unterschiede anscheinend nicht riesig sind. Im Quality-Mode wird eine dynamische 4K-Auflösung verwendet (Hochskalierung via Checkboard-Rendering, native 1800p). In den Rennen sind 60 FPS verfügbar, in den Replays nur 30 FPS.

Im Framerate-Modus sind es dann 1080p bei ebenfalls 60 FPS. Wo liegen da also die Unterschiede. Zunächst werden im Framerate-Modus die Replays mit 60 statt 30 FPS abgespielt. Der Quality-Modus bietet hingegen Motion Blur an. Wer einen Full-HD-TV hat, bekommt dank Super-Sampling übrigens ein besseres Bild.