Die Vorgeschichte von Ghostwire Tokyo

Kostenlose Visual Novel vorgestellt

In der frühen Steinzeit der Videospiele wurde uns die Vorgeschichte eines Titels eigentlich immer in Form einer gedruckten Anleitung erzählt. Heutzutage wird dies eher von deren digitalem Pendant oder Trailern übernommen. Bei "Ghostwire Tokyo" geht Bethesda nun einen ganz neuen Weg.

So entschied man sich hier mit "The Corrupted Casefile" eine kostenlose Visual Novel zu veröffentlichen, die uns die Vorgeschichte von "Ghostwire Tokyo" erzählt. Diese ist bereits für PS4 und PS5 verfügbar und der PC wird am 8. März damit versorgt.

"Ghostwire Tokyo" wird am 25. März für PS5 und den PC veröffentlicht. Das Action-Adventure wird im Konsolensektor ein Jahr lang zeitexklusiv für PS5 erhältlich sein. Erst danach sind Portierungen für andere Konsolen, wie etwa die Xbox Series X möglich. Diese Umsetzung gilt nach dem Kauf von Bethesda durch MIicrosoft als sehr wahrscheinlich.

PS5-Features von Ghostwire Tokyo

  • Überragende Grafik: Mit Raytracing und HDR ermöglicht die Leistung und Geschwindigkeit der PlayStation 5-Konsole es dir, Tango Gameworks' einzigartige Version von Tokio, das von einer übernatürlichen Macht verzerrt wurde, zu erkunden.
  • Kurze Ladezeiten: Stürz dich mit nahezu sofortigen Ladezeiten ins Geschehen und durchstreife die unheimlichen Strassen Tokios dank der ultraschnellen SSD der PlayStation 5-Konsole ganz ohne Ladezeiten.
  • Adaptive Trigger: Egal ob du mit gewöhnlichen Waffen oder übernatürlichen Kräften kämpfst – die adaptiven Trigger versetzen dich mitten ins Geschehen.
  • Haptisches Feedback: Spüre die Macht deiner paranormalen Fähigkeiten mit einmaligem haptischen Feedback bei jeder einzelnen Fähigkeit und jeder Charakteraktion in Ghostwire: Tokyo.
  • Tempest-3D-AudioTech bei kompatiblen Kopfhörern: Ein ominöses Kichern hinter dir. Hundegebell in der Ferne. Das 3D-Audio der PS5-Konsole entführt dich auf die unheimlichen Strassen dieser einzigartigen Version von Tokio
sebastian.essner News