Ghost Recon: Wildlands bietet 9 verschiedene Umgebungen

Ändern das Gameplay

In "Tom Clancy's Ghost Recon: Wildlands" wird man in neun Umgebungen kämpfen, die auch ein unterschiedliches Vorgehen nötig machen.

Screenshot

Ubisoft hat zum Open-World-Shooter "Tom Clancy's Ghost Recon: Wildlands" ein spannendes Detail bekannt gegeben, denn wie der Creative Director Eric Couzian verraten hat, wird das Spiel neun verschiedene Umgebungen bieten, die für reichlich Abwechslung sorgen sollen.

Die Umgebungen sollen sich deutlich voneinander unterscheiden, womit nicht nur das Grafik-Set gemeint ist. Sie werden auch eine unterschiedliche Herangehensweise erfordern. Im Dschungel ist das Sichtfeld zum Beispiel stark begrenzt, weswegen man einem Freund im Koop-Modus ganz genau sagen muss, was man sieht.

In der Wüste hat man das Problem zwar nicht, aber dafür findet man nur schwer Deckung. Das Gameplay (im Koop) wird sich also stets verändern. "Tom Clancy's Ghost Recon: Wildlands" wird frühestens im nächsten Jahr für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 veröffentlicht.

News Michael Sosinka